So, 19. November 2017

Im Massai-Dorf

06.11.2012 11:16

Christine Reiler: „Habe menschlich viel dazugelernt“

Mit ihrem Vater Thomas hat sich die schöne Frau Doktor Christine Reiler auf einen Trip in eine andere Welt begeben. In Momella, einem Dörfchen in der Nähe des Kilimandscharo in Tansania, werkte das Duo beim Hilfsprojekt der Österreicherin Christine Wallner mit.

"Es ist eine Anlaufstelle zur Erstversorgung von Menschen, die sich keinen Arzt leisten können", so Reiler nach ihrer Rückkehr über das Projekt "Africa Amini Alama". In Tansania hat Christine Wallner eine eigene Krankenstation eröffnet, die die Gesundheitsversorgung der Menschen in der Umgebung sicherstellt.

Für einige Zeit unterstützte Reiler die österreichische Ärztin bei ihrer Arbeit. Ihr Fazit nach zwei Wochen: "Diese Erfahrung erdet. Ich habe nicht nur medizinisch, sondern vor allem menschlich sehr viel dazugelernt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden