Do, 19. Oktober 2017

Method Acting

06.11.2012 10:18

Sam Worthington nach Rangelei vor Bar festgenommen

Method Acting kann manches Mal zu ganz viel Ärger führen. Das musste Sam Worthington jetzt am eigenen Leib erfahren. Der Australier, der derzeit an der Seite von Arnold Schwarzenegger im Actionfilm "Ten" als Ermittler der amerikanischen Drogenbehörde (DEA) vor der Kamera steht, wurde am Wochenende vor einer Bar in Georgia im US-Bundesstaat Atlanta festgenommen, nachdem er gegenüber dem Türsteher handgreiflich geworden war.

Nach Angaben von Jerry Link, der die Tür der Bar "The Vortex" bewacht, habe Worthington bei seiner Ankunft heruntergekommen gewirkt. Weil er den Schauspieler nicht erkannt habe, wollte er ihn den Zutritt verwähren, so Link zu "TMZ". Daraufhin habe Worthington ihn geschubst und mit den Worten "Ich bin ein DEA-Agent, du bist am Arsch!" angeschrien. Link zückte daraufhin sein Pfefferspray und hielt Worthington in Handschellen fest, bis die Polizei vor Ort erschien.

Zunächst wurde Anzeige wegen Ruhestörung gegen den 36-jährigen Hollywood-Star erstattet. Da der Türsteher jedoch nicht vor Gericht auftauchte, um seine Behauptungen zu untermauern, wurde die Anzeige bereits am Montag wieder fallengelassen. Und das, obwohl der Vorfall angeblich auf den Sicherheitskameras der Bar festgehalten wurde.

Bekanntheit erlangte Sam Worthington vor allem durch die Rolle des Jake Sully in James Camerons rekordbrechendem Kino-Hit "Avatar - Aufbruch nach Pandora". Zudem spielt er in der "Kampf der Titanen"-Filmreihe den Halbgott Perseus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).