Mi, 22. November 2017

Wonneproppen „Nala“

05.11.2012 12:35

Österreichs erstes Nashornbaby in Zoo bei Wels geboren

Der Zoo Schmiding bei Wels in Oberösterreich freut sich über Nashorn-Nachwuchs: Vor wenigen Tagen erblickte "Nala" das Licht der Welt. Für den Tiergarten eine "Sensation", denn es handle sich um das erste Nashornbaby, das jemals in Österreich geboren worden ist.

Noch etwas tollpatschig, aber umso neugieriger und mittlerweile auch sehr kräftig trottet Nala durch den Nashornstall. In ihren ersten Lebensstunden hatten sie und ihre Mutter "Niki" schon einiges erlebt: Die Geburt verlief zwar rasch, aber die Kleine war sehr schwach und schaffte es nicht, selbst aufzustehen und gehen zu lernen. Ihr war es so auch nicht möglich, an Nikis Euter mit der stärkenden Milch zu gelangen.

50 Kilo Geburtsgewicht
Die Nashörner wurden vorübergehend getrennt und Nala mit einem Fläschchen versorgt - immer in unmittelbarer Nähe zu ihrer Mama. In stündlichen Intervallen wurde das Baby gefüttert und erhielt ein intensives Bewegungstraining. Unterstützt von mehreren Pflegern lernte es allmählich selbst zu stehen und innerhalb von zwei Tagen schließlich auch zu laufen. Nach drei Tagen waren Mutter und Kind wieder vereint.

Mittlerweile hat sich das kleine Nashorn mit dem Euter angefreundet, holt sich aber auch immer wieder eine Extraportion Ersatzmilch ab. So ist das Baby auf dem besten Weg, von seinen 50 Kilo Geburtsgewicht innerhalb eines Jahres auf mehr als 400 Kilo zuzulegen.

"Nashorn-Lounge": Live-Schaltung in die Kinderstube
Um die Bindung zwischen den Tieren zu festigen und auch angesichts der kühlen Außentemperaturen bleiben Nala und Niki in den kommenden Wochen noch im warmen Stall. Damit Besucher die spannenden Vorgänge trotzdem genau beobachten können, wurde im Café des Schmidinger Aquazoos eine "Nashorn-Lounge" mit Live-Schaltung in das wohlige Zuhause der beiden eingerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden