So, 17. Dezember 2017

Starb an Meningitis

02.11.2012 16:55

NÖ: Kleine Lea setzt Hilfsaktion ihres toten Bruders fort

Berührende Hilfsaktion eines Mädchens aus Obergrafendorf in Niederösterreich: Im Gedenken an ihren verstorbenen Bruder setzt die kleine Lea (rechts im Bild) dessen Hilfsaktion für krebskranke Kinder fort. Der Bub war plötzlich an Meningitis gestorben. Spendenübergabe war am Allerheiligentag - Florian wäre da 14 Jahre alt geworden...

Er hatte im Vorjahr mit seinen Eltern noch schöne Weihnachten gefeiert, doch dann riss eine Meningitis den herzensguten Buben plötzlich aus dem Leben. "Sein Tod war ein Schock für alle von uns", schildern Kommandant Franz Seel und Feuerwehrmann Rudi Hörmann.

Doch Florian hatte vor allem eines hinterlassen: die Bereitschaft zur Nächstenliebe. Denn Jahr für Jahr ging der aufgeweckte Florianijünger durch seinen Heimatort, um Spenden zu sammeln und das Geld dann an das St. Anna Kinderspital überweisen zu können.

Das wunderbare Werk des Buben lebt nun in Schwesterchen Lea sowie in den Cousinen Hannah (li.) und Jasmin (Bildmitte) weiter. Das Mädchentrio ersuchte heuer in Florians Namen im Pielachtal um Spenden. "Wir haben die Geldübergabe symbolisch für jenen Tag angesetzt, an dem er 14 geworden wäre", so Raika-Prokuristin Bettina Hörmann gerührt. Florian ist tot, doch andere Kinder können überleben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden