So, 19. November 2017

Vertrag verlängert

29.10.2012 12:00

Kimi Räikkönen bleibt dem Lotus-Rennstall erhalten

Kimi Räikkönen nimmt auch 2013 für das Team Lotus an der Formel-1-Weltmeisterschaft teil. Das verkündete das britische Team am Montag mit einem kurzen YouTube-Clip, der mit den Worten "The story continues" (Die Geschichte geht weiter) endet.

Der 33-jährige Finne hat in dieser Saison bei Lotus sein Comeback in der Formel 1 gegeben, nachdem er zuvor die Rallye-Weltmeisterschaft bestritten hatte. Der frühere Sauber-Pilot war 2007 mit Ferrari Weltmeister geworden.

In der aktuellen Saison liegt Räikkönen drei Runden vor Schluss 67 Punkte hinter Sebastian Vettel und 54 hinter Fernando Alonso auf Platz drei. Räikkönen ist mit 14 Zielankünften in den Punkten in Folge der konstanteste Fahrer im Feld und WM-Dritter, obwohl er noch nicht gewonnen hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden