Do, 14. Dezember 2017

Ziemlich verspannt

25.10.2012 11:48

Carey gab 1.500 $ für Acht-Stunden-Massage aus

Mariah Carey, die ja so und so den Ruf eines Luxus-Weibchens genießt, hat sich jetzt eine ganz besondere Entspannungskur geleistet: Die Sängerin hat 1.500 Dollar für eine Massage ausgegeben, die unglaubliche acht Stunden lang gedauert hat.

Ob Mariah Carey jetzt so richtig entspannt ist? Die "American Idol"-Jurorin bestellte sich unlängst eine Masseurin in ihre Villa in Los Angeles, um sich ordentlich durchkneten zu lassen. Die extralange Wellness-Behandlung hatte aber auch ihren Preis, wie ein Insider gegenüber "UsMagazine" ausplauderte. "Die Masseurin hat 1.500 Dollar verdient."

Wer eine acht Stunden lange Massage skurril findet, wird über eine weitere Vorliebe von Carey wohl noch mehr verwundert sein. Die Sängerin ist nämlich offenbar ein riesiger Fan von Schauspieler Sasha Baron Cohen, weshalb sie sich während ihrer Knetkur dessen Film "Brüno" angeschaut haben soll – in Endlosschleife. "Sie bestand darauf, dass 'Brüno' immer wieder wiederholt wird", so die anonyme Quelle weiter. "Es lief die ganze Zeit!"

Grundlos habe sich Carey die XXL-Massage jedoch nicht verpassen lassen, wird berichtet. Sie sei aufgrund der Streitigkeiten mit "American Idol"-Kollegin Nicki Minaj einfach furchtbar verspannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden