Fr, 20. Oktober 2017

Trotz Singangst

23.10.2012 09:55

Clooney intoniert mit Neil Diamond „Sweet Caroline“

Obwohl er zuvor versprochen hatte, ihn nicht zum Mitsingen zu zwingen, hat Neil Diamond den Schauspieler George Clooney dazu gebracht, "Sweet Caroline" mit ihm im Duett zu intonieren.

Clooney war bei der Charity-Veranstaltung mit einem Preis geehrt worden und hatte bei seiner Dankesrede eigentlich nur zum Spaß angekündigt, dass er später natürlich etwas singen würde. Wie das "US Magazine" berichtet, hat aber erst der Sänger Neil Diamond den Star beim "Carousel of Hope Ball" in Beverly Hills dazu gebracht, mit ihm seinen legendären Hit "Sweet Caroline" zu intonieren.

"Ich hatte versprochen, ihn nicht zu fragen, ob er singt, aber ich habe gelogen", schildert der 71-jährige Sänger, wie er Clooney zum Mitmachen bewegt und ihm ganz nebenbei die Angst vorm Singen genommen habe. Dem Bericht zufolge soll es aber letztendlich ein kräftiger Schluck Rotwein gewesen sein, der Clooney den Mut zum Singen gab. Viel musste er - wie das Video oben zeigt - sowieso nicht trällern. Ein "Oh, oh, oh" hie und da sowie "So good, so good, good" stellten Diamond zufrieden.

Für Clooney eröffnen sich nun neue Perspektiven, wie er selbst zugibt. Er könnte Musicals singen. Diamond hat da auch schon eine Idee. "Sie machen ein Remake von 'Sound of Music", sagte er Clooney, "du würdest großartig in Lederhosen aussehen."

Für seine Performance bekam Clooney übrigens nicht nur von den Ballgästen Applaus, sondern auch von seiner Freundin Stacy Keibler einen kräftigen Schmatz.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).