Do, 22. Februar 2018

www.car4you.at

03.02.2003 12:35

Welches Auto ist das Richtige?

Die Entscheidung, welches Fahrzeug das Richtige ist, wird meist aus dem Bauch heraus getroffen. Damit die Betriebskosten und der Wertverlust nicht zu hoch geraten und vor allem die richtige PS-Wahl getroffen wird, nachstehend ein paar wertvolle Tipps zur Autowahl:
1.Der Wertverlust:
 
Der Hauptkostenfaktor bei einem Neuwagenist der Wertverlust: Es gibt Marken, die weniger stark an Wertverlieren, andere aber, dazu zählen etwa die meistverkauftenWagen in Österreich, verlieren nicht so schnell an Wert.Hier kann Sie der Gebrauchtwagen-Händler sicher gut beraten,damit Ihr Auto an Wert behält.
 
2.Die Fixkosten
 
Zu den Fixkosten zählen neben denlogischen Instandhaltungskosten wie Benzin- oder Dieselverbrauchnoch die KFZ-Steuer (die von der Leistung des Fahrzeugs abhängigist) und die Versicherung. Hier ist man ebenfalls beim Händlergut beraten, der die Fixkosten übersichtlich zusammenstellenkann. Und nicht vergessen: Servicekosten einkalkulieren.
 
3. Diesel oder Benziner?
 
Generell kann man sagen, dass Diesel wenigerverbrauchen, und der Treibstoff günstiger ist, Benziner jedochmeist stärkere Motoren sind, und dafür billiger in derAnschaffung sind. Wer sich dennoch nicht entscheiden kann, ober sich für einen Benziner oder einen Diesel entscheidensoll, der merke sich die Faustregel 20.000km: Wer mehr pro Jahrfährt, liegt jedenfalls günstiger mit einem Diesel,darunter ist es fraglich, ob sich die Mehrkosten rechnen. Außerdemsollte man hier erwähnen, dass die neuen Diesel-Aggregate,und da besonders die Turbo-Diesel, den Benzinern gleichzusetzensind.
Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden