So, 17. Dezember 2017

Tipps und Tricks

23.10.2012 11:21

So vermeidest du Gestank aus dem Katzenklo

Deine Gäste betreten deine Wohnung und rümpfen die Nase, weil man an der Luft sofort erkennt, dass du Katzenhalter bist? Das muss nicht sein, denn mit ein paar einfachen Tricks kannst du unangenehme Gerüche aus dem Katzenklo ganz ohne schädliche Chemikalien vermeiden - denn das Kisterl ist oft die Ursache dafür, wenn es "tierisch" stinkt.

So ist zum Beispiel Backpulver ein natürlicher Geruchskiller. Streue vor dem Einfüllen der Katzenstreu eine dünne Schicht in die gereinigte Katzentoilette - das Backpulver absorbiert nicht nur Feuchtigkeit, sondern auch Gerüche.

Auch Essig kann helfen, Gestank aus dem Katzenklo zu vermeiden. Es ist zudem eine besonders kostengünstige Alternative zu chemischen Reinigungsmitteln. Und so funktioniert es: Leere das Katzenkisterl und befülle es mit einer etwa 1,5 Zentimeter hohen Schicht Essig. 15 Minuten einwirken lassen. Danach kommt warmes Wasser dazu, mit der Mixtur wird das Katzenklo gründlich geschrubbt. Nach dem Ausspülen und Trocknen wird es mit frischer Einstreu befüllt - fertig! Aber Achtung: Nicht alle Katzen schätzen den Essiggeruch.

Auch diese Maßnahmen reduzieren Gerüche
Ein ganz einfacher Trick: Verwende weniger Katzenstreu. Denn je dicker die Schicht Streu, desto schwieriger ist es für dich, die Verunreinigungen zu erkennen. Der Kot kann so nicht in den "Untiefen" des Kisterls verschwinden und für Gestank sorgen. Wenn du denkst, dass deine Katze eventuell verstört reagieren könnte, dann reduziere die Menge der Einstreu langsam über mehrere Wochen.

Viele Katzenbesitzer schwören auch auf Holzpellets anstelle von regulärer Einstreu. Es soll Feuchtigkeit besonders gut absorbieren und Gerüche neutralisieren. Dazu kommt, dass die Pellets besonders umweltfreundlich sind. Doch nicht alle Katzen können sich damit anfreunden - einfach ausprobieren! Und ein simpler, aber wirksamer Trick zur Geruchsvermeidung zum Schluss: Einmal jährlich solltest du die Katzentoilette durch eine neue ersetzen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).