Do, 19. Oktober 2017

Komplikationen

19.10.2012 09:28

Robbie Williams bangte bei Geburt um seine Tochter

Robbie Williams enthüllt, dass es bei der Geburt seiner Tochter Teddy zu Komplikationen kam. Der 38-jährige Popsänger und seine Frau Ayda Field wurden im letzten Monat Eltern eines Mädchens, erlebten dabei jedoch einen Schrecken.

Im Interview mit "The Sun" verrät Williams unverblümt: "Ich schnitt die Nabelschnur durch, als sie noch in Ayda drin steckte. Teddy lief blau an, weil die Nabelschnur um ihren Hals gewickelt war. Ich musste schnell mit der Schere sein." Den Moment, in dem sein Nachwuchs das Licht der Welt erblickte, vergleicht der stolze Vater derweil mit einer Hollywood-Produktion. "Das war wie die ersten 30 Minuten von 'Der Soldat James Ryan'", so Williams. "Es war Ayda vs. Predator. Sie würde dasselbe sagen. Es ist ein Bild, das ich nicht mehr loswerden kann."

Obwohl er nicht mit unangenehmen Details von der Geburt zurückhält - darunter auch die Darmwinde seiner Gattin -, beteuert der Brite, das andere Geschlecht zu bewundern. "Ich habe sehr großen Respekt vor Frauen, die Kinder kriegen", versichert er.

Von dem Endprodukt der zwölf Stunden Wehen, die Field durchstehen musste, ist Williams ebenfalls begeistert. "Es war kosmisch - es war ein magischer, magischer Moment", schwärmt er von der Sekunde, in der Theodora Rose zur Welt kam. "Sie hat Probleme mit Sodbrennen, aber ansonsten ist sie ein ganz entspanntes Baby. Mir macht es Spaß, Windeln zu wechseln und Vater zu sein." Diese neue Aufgabe in seinem Leben rücke nun sogar seine Musik in den Hintergrund, fährt er fort. "Ich will nichts als Vater und Ehemann sein", gibt er zu Protokoll. "Mein Leben ist momentan ziemlich perfekt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).