Fr, 15. Dezember 2017

"Etwas Spezielles"

18.10.2012 11:49

Erste Testausfahrt für Susie Wolff im Williams-F1-Boliden

Die Williams-Entwicklungspilotin Susie Wolff hat am Mittwoch in Silverstone ihre ersten Runden in einem Formel-1-Boliden gedreht. Die Frau des österreichischen Williams-Mitbesitzers und -Direktors Toto Wolff würdigte dabei auch die im Juli schwer verunglückte Marussia-Testfahrerin Maria De Villota: Die 29-jährige Schottin trug bei ihrer Ausfahrt das Markenzeichen der Spanierin, einen Stern, auf ihrem Helm.

"Ich bin für uns beide gefahren", erklärte Wolff, die bei regnerischen Bedingungen das Williams-Vorjahresmodell FW33 pilotierte - und sich damit einen lange gehegten Traum erfüllte. Nur eine Handvoll Frauen sind in den vergangenen Jahren Formel-1-Autos gefahren. Vor De Villota war es die Britin Katherine Legge, die 2005 in Vallelunga einen Minardi ausgeführt hatte. Grand-Prix-Pilotin gab es seit 1992 allerdings keine mehr.

"Habe sehr lange auf diesen Tag gewartet"
"Es war alles unter Kontrolle. Ich habe mir zu keinem Zeitpunkt Sorgen gemacht, was da draußen passiert", sagte Wolff, die sonst im Deutschen Tourenwagen Masters ihre Rennen fährt. "Es war unglaublich. Ich habe sehr lange auf diesen Tag gewartet. Die erste Runde war etwas ganz Spezielles." Und der Unterschied zu den Tests auf dem Simulator, die sie bisher für Williams durchgeführt hat, sei groß gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden