Fr, 24. November 2017

Po- & Busentapscher

15.10.2012 16:54

Joko und Klaas sorgen für Sex-Skandal im ZDF

Das Duo Joko und Klaas, berüchtigt für schräge Späße und Spiele – zu sehen u.a. in der Pro7-Show "Duell um die Welt" –, hat für einen Sex-Skandal im öffentlich-rechtlichen ZDF gesorgt: Im Rahmen der ZDFneo-Sendung "paradise" waren die beiden bei der Funkausstellung in Berlin, wo Klaas seinen Kollegen Joko aufforderte, einer Hostesse "einmal an die Moppelklampen und zweimal an den Arsch" zu fassen (Skandalszene im Video oben ab Minute 4:10).

Dieser berührte die sichtlich Geschockte kurz einmal an Busen und Gesäß. Danach rissen sie üble Witze ("Die fährt jetzt gleich nach Hause, und dann wird die schön heulen unter der Dusche") – was auf Twitter und Facebook einen Sturm der Entrüstung auslöste.

Fast noch peinlicher als die Aktion der ZDF-Kommentar: Die Frau sei von Joko "nicht angefasst" worden, die Berührungen waren "lediglich angedeutet", die Szene "mit ihrem Einverständnis gesendet worden".

Die beiden "Spaßvögel" rudern mittlerweile zurück: "Wir haben einen Fehler gemacht, der nicht wieder vorkommen wird", twitterte Klaas Heufer-Umlauf: "Wir haben kein Taktgefühl bewiesen und lustigen Quatsch mit fahrlässigem, beleidigendem Schwachsinn verwechselt. Es tut uns ehrlich leid."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden