Di, 12. Dezember 2017

Wieder Single

15.10.2012 09:58

Scarlett Johansson trennt sich von ihrem Freund

Scarlett Johansson ist wieder Single: Die Schauspielerin, die in der Vergangenheit bereits mit ihrem Hollywood-Kollegen Ryan Reynolds verheiratet war, ist Berichten zufolge nicht mehr mit dem Werbefachmann Nate Naylor liiert.

"Sie haben nie offiziell zusammengelebt, aber Nate hat all seinen Kram aus ihrer Wohnung und zurück in seine Wohnung geräumt", enthüllt ein Insider gegenüber "MailOnline". "Die Beziehung ist vorbei. Es war nicht freundschaftlich."

Die Trennung folgt dabei auf eine Reihe von jüngsten Gelegenheiten, bei denen die Hollywood-Schönheit flirtend mit verschiedenen Männern gesehen worden sein soll. So soll sie sich zum Beispiel am Mittwoch in New York in Gesellschaft von Domingo Zapata amüsiert haben, bei dem es sich um einen Freund von Lindsay Lohan handelt. "Scarlett sah aus, als würde sie total mit Domingo flirten", verriet ein Beobachter in diesem Zusammenhang.

Im vergangenen Monat war die 27-Jährige zudem beim Kuscheln und Händchenhalten mit ihrem Ex-Freund, Schauspieler und Musiker Jared Leto, gesehen worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden