Di, 12. Dezember 2017

Mehrere Überfälle

12.10.2012 22:37

Aus Arrestzelle geflohener Häftling in Wien gefasst

Ein im September aus der Arrestzelle im Landeskriminalamt Niederösterreich in St. Pölten geflohener Häftling ist gefasst worden. Der 25-jährige türkische Staatsbürger wird verdächtig, Mitglied einer fünfköpfigen Tätergruppe zu sein, die mindestens acht bewaffnete Raubüberfälle auf Wettbüros, Tankstellen und Supermärkte in Niederösterreich und Wien verübt hat.

Laut Polizei waren die Täter bei den Raubüberfällen großteils maskiert und mit Pistolen und einer Machete bewaffnet. Dabei gingen sie äußerst brutal vor und schlugen teilweise auf ihre Opfer ein und zwangen diese, die Tresore und Kassen zu öffnen.

Nach der Festnahme von vier Verdächtigen im September konnte einer der Männer flüchten, weil angeblich die Tür seiner Arrestzelle offen war. Bei seiner Einvernahme davor war er geständig. Nun konnte er in Wien-Ottakring ausgeforscht und festgenommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden