Mi, 22. November 2017

Britneys Finanzen

12.10.2012 14:42

Britney Spears: Geld wie Heu und enorme Ausgaben

US-Sängerin Britney Spears ist dank der Verwaltung ihres Vaters millionenschwer - und muss sich eigentlich kaum noch die Hände schmutzig machen. Es sei denn, sie drückt vor dem Graumann Theater in Los Angeles ihre Hände in Zement (Foto oben), wie kürzlich geschehen. Ihr Bar-, Immobilien- und sonstiges Vermögen soll sich dem US-Sender "E!" zufolge auf mehr als 32 Millionen Dollar belaufen, davon Cash-Reserven in Höhe von 15 Millionen Dollar. Geld wie Heu zu haben, hat die 31-Jährige auch wirklich nötig, denn der blonde Superstar hat enorme Ausgaben, und die Kreditkarte glüht.

Spears war zwischen 2000 und 2005 der bestbezahlte Popstar der Welt und verdient auch jetzt noch Traumgagen. So kassiert sie als Jurorin der US-Casting-Show "The X Factor" allein 15 Millionen Dollar, auch ihre letzte Welttournee dürfte einiges in die Portokassa gespült haben.

Frei verfügen darf Spears aber nicht über ihr Geld, ihr Vater stellt es ihr zur Verfügung. Nach ihren Psycho-Crashes 2007 wurde sie bekanntlich unter die Vormundschaft ihres Vaters Jamie Spears gestellt, der seither ihr Vermögen erfolgreich verwaltet. Dieses habe laut Gerichtsakten, über die "E!" verfügt, per 31. Dezember 2010 exakt 32.376.140 Dollar betragen, davon 15 Millionen in bar. Ein schönes Sümmchen.

Vieles davon brachte die Sängerin 2010 auch unter die Leute, wie die Gerichts-Unterlagen detailliert aufschlüsseln. 303.673 Dollar flossen etwa in den Unterhalt sowie in die Betreuung ihrer zwei Söhne. Für Reinigungspersonal gab Spears 27.265 Dollar aus. Für Fahrzeugerhaltung und Chauffeur gingen 59.351 Dollar drauf. Für Kleidung und Kosmetik gab Spears 61.295 Dollar aus und ihre monatliche Miete für das Haus in Calabassas schlug mit 19.000 Dollar zu Buche. Für Strom und Wasser musste sie extra noch 2.278 Dollar im Monat hinblättern. Weitere Nebenkosten im Haus: 9.500 Dollar pro Monat.

Es wird angenommen, dass die Ausgaben der Sängerin sich seither nicht verringert haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden