So, 17. Dezember 2017

Zurück an Bord

10.10.2012 10:13

Sascha Hehn wird nach 22 Jahren Traumschiffkapitän

Als Offizier hat Sascha Hehn vor 21 Jahren das "Traumschiff" verlassen. Ab Jänner 2013 kehrt der Schauspieler auf den ZDF-Luxusdampfer zurück: in der Rolle des Kapitäns, wie Wolfgang Rademann, Produzent der erfolgreichen Fernsehserie, gegenüber der "Bild"-Zeitung bestätigt hat.

"Der Bursche hat seinen Charme behalten, ist älter und reifer geworden und macht als Kapitän eine gute Figur", erklärte Rademann seine Entscheidung, Hehn als Kapitän wieder an Bord des "Traumschiffs" zu holen. "Der Kreis schließt sich – denn mit ihm hat alles angefangen." Hehn habe das Angebot sofort angenommen. Die Rolle sei sein "Lebenswunsch" gewesen, heißt es. "Wir haben immer Späße gemacht: Wenn ich zurückkomme, dann höchstens als Kapitän", bestätigt auch Hehn selbst den Bericht der "Bild"-Zeitung.

Von 1981 bis 1991 schipperte Sascha Hehn als Chefsteward Viktor Burger auf dem "Traumschiff" rund um die Welt. Jetzt tritt er in die Fußstapfen des derzeitigen Kapitäns Siegfried Rauch. Der 81-Jährige geht in der 70. Folge und nach 14 Jahren auf der Fahrt von Dubai nach Haifa in Pension. Seine letzte Fahrt sieht Rauch aber gelassen: "Es wird Zeit, Abschied zu nehmen. Vom 'Traumschiff'. Von einer Traumrolle. Ich habe die ganze Welt gesehen, jetzt ist genug mit der Reiserei."

Mit seiner Rolle als "Traumschiff"-Kapitän meldet sich Sascha Hehn nach längerer Bildschirmabstinenz nun also wieder zurück. Denn lediglich als Synchronstimme des grünen Ogers "Shrek" und im ZDF-Film "Sommer in Schottland" ließ der Frauenschwarm der 80er- und 90er-Jahre in der letzten Zeit von sich hören und sehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden