Mo, 18. Dezember 2017

Anti-Pelz-Kampagne

08.10.2012 14:17

Harald Glööckler posiert mit Hundekadaver

"Ich bin ja ein Tierfreund und ein Hundefan", erklärt der deutsche Designer Harald Glööckler, warum er bei der neuesten Anti-Pelz-Kampagne von PeTA mitmacht. Für das Werbemotiv gegen das Tragen von Pelzen posiert der Modemacher mit einem Hundekadaver, dem das Fell abgezogen wurde. ACHTUNG: Das Video enthält explizite Darstellungen von Tierquälerei.

Der Modedesigner will mit dem für Hundefreunde besonders scheußlichen Motiv mithelfen, das Bewusstsein zu schaffen, dass in China auch Hunde und Katzen für die Pelzindustrie getötet werden.

Vor allem richtet sich der Appell des Modeschöpfers an seine jungen Standeskollegen. Er sagt: "Ich möchte mich mit diesem Motiv auch an alle jungen Designer wenden und sie bitten, auf die Verwendung von Pelzen zu verzichten. Es gibt zahlreiche Alternativen, für die kein Tier leiden muss! Neben Nerzen, Chinchillas und anderen Pelztieren werden auch immer wieder Hundefelle in der Modeindustrie verarbeitet – viele Menschen wissen dies gar nicht. Ich hoffe, mein Appell bringt die Menschen zum Nachdenken!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden