Di, 21. November 2017

Flammeninferno

08.10.2012 11:46

300 Schweine bei Brand auf Hof in OÖ umgekommen

Am Sonntag gegen 20.45 Uhr ist im Stall eines Hofes in Weng in Oberösterreich ein Feuer ausgebrochen. Dabei sind etwa 300 Schweine verbrannt. Menschen wurden nicht verletzt.

Eine Sirene hatte dem 37-jährigen Besitzer einen Stromausfall im Stall gemeldet. Als er in das Gebäude kam, hatte sich bereits starker Rauch entwickelt. Der Vater des 37-Jährigen verständigte die Feuerwehr.

Acht Trupps rückten an, doch der Stall brannte völlig nieder. 110 Zuchtschweine, 180 Ferkel und neun Eber kamen um. Ein Nebengebäude wurde stark beschädigt. Dass die Flammen auch noch auf das Wohnhaus übergriffen, konnte die Feuerwehr verhindern. Der Sachschaden ist beträchtlich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden