So, 19. November 2017

Während „Lock-out“

02.10.2012 17:14

NHL-Crack Nödl folgt Vanek nach Österreich

Österreichs Eishockey-Fans bekommen nach Thomas Vanek mit Andreas Nödl einen zweiten heimischen Topspieler in den nächsten Wochen hautnah zu sehen. Der Stürmer der Carolina Hurricanes wird während des "Lock-out" in der NHL für das EBEL-Schlusslicht HC Innsbruck einlaufen. Der Vertrag mit dem 25-Jährigen gilt vorerst bis zum 4. November, der Wiener hat aber eine Ausstiegsklausel, falls in der NHL davor der Spielbetrieb aufgenommen wird.

Nödl landet am Donnerstag am Innsbrucker Flughafen und wird bereits am Freitag im Auswärtsspiel in Ungarn gegen Fehervar sein Debüt geben. Er sollte keine großen Probleme haben, sich in die Mannschaft zu integrieren, da er einige Teamkollegen wie Stefan Pittl, Andreas Hanschitz, Max Steinacher oder Benedikt Schennach aus diversen ÖEHV-Auswahlteams kennt.

Möglich gemacht hat den Transfer der Vereinssponsor "Kaltschmid Hotels", der alle anfallenden Kosten, etwa für die Versicherung und den Aufenthalt, übernimmt. "Er wird unserem Klub für die Zeit seines Aufenthalts sicher sehr helfen", sagte Hotelier Christian Kaltschmid.

Am Sonntag Duell Vanek gegen Nödl
Nödl hält in der NHL bei 187 Spielen, dabei gelangen ihm für die Philadelphia Flyers sowie die Carolina Hurricanes insgesamt 15 Tore und 20 Assists. Bereits am Sonntag bekommt Nödl die Möglichkeit, sich mit Vanek zu messen, wenn die Graz 99ers die Innsbrucker in der Steiermark empfangen. Die Steirer hatten Vanek am Montag unter Vertrag genommen.

Ob mit Michael Grabner, der beim VSV ein Thema ist, auch noch ein dritter NHL-Österreicher ein Kurz-Gastspiel in der EBEL gibt, ist noch offen. Fix ist hingegen, dass mit Corey Potter auch ein internationaler "Lock-out-Flüchtling" sein Glück in Österreich versucht. Der 28-jährige US-amerikanische Verteidiger von den Edmonton Oilers unterschrieb bis 4. November bei den Vienna Capitals.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden