Mi, 22. November 2017

Bloß kein Trübsal

01.10.2012 15:59

Katy Perry will eine Scheidungsparty schmeißen

Eigentlich hätten Katy Perry und ihr Ex-Gatte Russell Brand am 23. Oktober ihren zweiten Hochzeitstag feiern sollen. Auch wenn sie seit Juli vom britischen Komiker geschieden ist, will die Sängerin diesen denkwürdigen Tag nicht ohne Party verstreichen lassen, um vor ihrem Geburtstag am 25. Oktober nicht in Depressionen zu verfallen.

"Katy graut es schon seit Wochen vor dem 23. Oktober und sie hat darüber nachgedacht, wie sie das Ganze in etwas Positives verwandeln könnte", wird ein Nahestehender von der britischen "Sun" zitiert. "Sie hat zwei Tage später Geburtstag und das letzte, was sie will, ist, dass sie die Woche vorher deprimiert ist und Trübsal bläst, weil sie dann auch nicht ihren Geburtstag feiern würde."

Von ihren Freunden sei der Sängerin deshalb geraten worden, sich entweder mit einer riesigen Party oder in der Glücksspiel-Metropole Las Vegas abzulenken. "Aber Katy hat sich entschieden, eine kleine Feier bei sich zu Hause zu veranstalten", so der Insider. "Sie hat sich entschieden, es ihre Scheidungsparty zu nennen, und an dem Tag wird sie mit ihren Lieblingsmenschen das tun, was sie am liebsten tut."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden