Mi, 13. Dezember 2017

Diesmal von LG

28.09.2012 09:38

Samsung muss sich gegen neue Patentklage wehren

Der südkoreanische Elektronikriese Samsung muss sich gegen eine weitere Patentklage der Konkurrenz wehren. Der Fernsehhersteller LG teilte am Donnerstag mit, er habe Klage gegen Samsung wegen der Verletzung von insgesamt sieben Patenten eingereicht, die im Zusammenhang mit Bildschirm-Technologie stünden. Es droht ein Verkaufsverbot für Galaxy-S-Smartphones und das Galaxy Tab 7.7.

Laut LG verletzen fünf Samsung-Geräte, darunter die erfolgreichen Smartphones der Galaxy-S-Serie sowie das Galaxy Tab 7.7, Patente zu speziellen Leuchtdioden, die für die Herstellung von Displays verwendet würden.

Die Klage wurde von LG Display eingereicht, einer Tochter des LG-Konzerns, die auf die Herstellung von Bildschirmen spezialisiert ist. Wie LG Display erklärte, zielt das Verfahren darauf ab, die geistigen Eigentumsrechte des Unternehmens durchzusetzen "und fairen Wettbewerb zu fördern". Das Unternehmen wolle Schadenersatz durchsetzen und ein permanentes Verkaufsverbot für die betroffenen Geräte von Samsung.

Samsung bezichtigte LG des Technologieklaus
Samsung wollte zunächst nicht auf die neue Patentklage reagieren. Im Juli hatte Samsung umgekehrt Mitarbeiter von LG Display bezichtigt, Leuchtdiodentechnologie von Samsung zu stehlen. Samsung und LG - beides südkoreanische Unternehmen - sind die beiden größten Flachfernseh-Hersteller der Welt.

Neben dem Streit mit LG befindet sich Samsung seit Längerem mit dem US-Konzern Apple in einem Patentrechtskrieg, der vor Gerichten in mehreren Ländern ausgetragen wird. Die Konzerne werfen sich gegenseitig vor, Technologie und Design von Smartphones beim jeweils anderen Unternehmen zu stehlen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden