Mo, 20. November 2017

„Vier Pfoten“ helfen

27.09.2012 13:11

Rumänische Fohlen suchen dringend ein Zuhause

Die Tierschutzorganisation "Vier Pfoten" ist auf der Suche nach erfahrenen Pferdeliebhabern, die bereit sind, ein oder mehrere Fohlen aus Rumänien zu adoptieren. Noch fünf Jungtiere sind von einer wilden Herde übrig, die eingefangen und weggesperrt wurde - dabei wurden die Fohlen von ihren Muttertieren getrennt. Nun suchen "Negrutu", "Steluta", "Rainey", "Mara" und "Marusia" nach einem tollen Lebensplatz.

Den "Vier Pfoten" ist es zwar gelungen, die meisten der wild lebenden Pferde zu retten und sie wieder in ihrem vertrauten Lebensraum im Donaudelta anzusiedeln, doch bei den Fohlen war es zu spät - sie waren bereits auf menschliche Hilfe angewiesen. Ihr Immunsystem sei "geschwächt von der Traurigkeit, Angst und Einsamkeit, mit der sie zurechtkommen mussten". Einige von ihnen überlebten die Misshandlungen nicht. Die, die es schafften, sind jetzt ein Jahr alt.

Fohlen wurden auf "Vier Pfoten"-Kosten aufgepäppelt
Fünf von ihnen warten nun auf ein neues Leben. Die Fohlen wurden mit der Flasche aufgezogen und von einem Tierarzt behandelt. Freiwillige kümmerten sich unermüdlich um sie, sowohl die Lebensbedingungen als auch die medizinische Versorgung und Verpflegung waren gut. Die "Vier Pfoten" trugen für alles die Kosten. Nun sind die Fohlen alt genug, um vermittelt zu werden, doch für fünf von ihnen konnte innerhalb Rumäniens kein Platz gefunden werden.

Organisation hofft auf tierliebe "Krone"-Leser
"Nach einem solch langen Kampf um ihr Wohlergehen hoffen alle Beteiligten, dass bald alle von ihnen ein dauerhaftes, liebevolles Zuhause finden können", so ein Mitarbeiter der Organisation. Die "Vier Pfoten" hoffen nun, dass sich unter den "Krone"-Lesern tierliebe Pferdefreunde mit Platz für eines oder mehrere der Fohlen finden. Wir stellen dir die Vierbeiner nachfolgend genauer vor.

Negrutu ("Der Dunkle") ist das geselligste Tier (erstes Bild). Er hat gerne Menschen um sich herum und ist dabei unglaublich neugierig und wissbegierig. Wenn etwas seine Aufmerksamkeit erlangt, muss
er sofort näherkommen und genau nachsehen.

Steluta ("Kleiner Stern") könnte glatt das schönste Fohlen aus dem Donaudelta sein. Sie hat rotes Haar mit einem weißen Stern auf der Stirn und einen klaren Verstand. Sie ist ein tapferes Mädchen, sehr abenteuerlustig, aber dennoch artig.

Rainey ist das kleinste der Fohlen und ist in seiner Entwicklung noch etwas hinterher. Er ist ruhig und sanft und hängt sehr an seiner Pflegeschwester Marusia. Rainey macht nie irgendwelchen Ärger, fast so, als wäre er unsichtbar. Er erinnert ein wenig an ein junges Rentier, daher auch sein Name.

Marusia ist ein ruhiges, folgsames Mädchen, das die Gesellschaft anderer Pferde liebt, aber auch Hunde und Katzen. Sie läuft sehr gerne in der Gruppe und hängt besonders an Rainey. Pellets für Fohlen sind ihr Lieblingsfutter.

Mit 16 Monaten ist Mara die Älteste in der Gruppe und sehr unabhängig und fröhlich. Mara hat sich deutlich schneller entwickelt als ihre Pflegegeschwister. Sie wälzt sich gerne im Schnee - oder eigentlich überall, wo es möglich ist. Auch wenn sie nicht so gesellig ist, hat sie noch nie versucht, andere zu stören. Sie mag die Gegenwart von Pferden und Hunden aber durchaus.

Wer sich für eines oder mehrere der Fohlen interessiert, kann sich an Robert Hengl, Head of Competence Centre Horses bei den "Vier Pfoten", wenden: robert.hengl@vier-pfoten.org, Tel.: 895 02 02/42.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).