So, 19. November 2017

Was für ein Anblick!

27.09.2012 14:17

Kylie Minogue zeigt in Kurzfilm ihre heiße Kehrseite

Oh, là, là! Kylie Minogue setzt in einem Kurzfilm jetzt ihren berühmten Po mit einem aufsehenerregenden Kleid gekonnt in Szene. Ein Anblick, von dem sicher nicht nur ihre Fans nicht genug bekommen können.

Den atemberaubenden Anblick von Kylie Minogues Allerwertestem haben wir der Britin Katerina Jebb zu verdanken. Die Künstlerin inszenierte in ihrem Schwarz-Weiß-Film "Simulacrum & Hyperbole" den Po der Sängerin in einer weißen Robe mit einem wirklich tief geschnittenen Rückendekolleté.

Langsam schreitet Kylie in diesem Kurzfilm auf eine Treppe zu. Erst dort gewährt die 44-Jährige Sicht auf ihren Rücken – und eben ihren wohlgeformten Po. "Haben Sie Ihre Schätze gut versichert?", fragt die Stimme aus dem Off, als die Australierin langsam die Treppe hinaufsteigt. "Beschützen und versichern Sie die Dinge, die Ihnen am wertvollsten sind." Das Ganze klingt zwar wie ein Werbefilm, ist aber Kunst.

Sehr viel wert sind Kylie Minogue ihre Backen aber dennoch: Angeblich ließ sie ihren Hintern vor einigen Jahren für rund fünf Millionen Dollar versichern. Von Jebbs Werk ist die Sängerin jedenfalls begeistert. Auf Twitter schreibt sie: "Schaut euch den Spot von Katerina Jebb an (ich bin auch drin) – jetzt online."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden