Fr, 24. November 2017

Übernatürliche Liebe

27.09.2012 10:14

Sängerin Kesha: „Hatte Sex mit einem Geist“

Kann das denn möglich sein? Kesha behauptet doch tatsächlich, Sex mit einem Geist gehabt zu haben. Dieser übernatürlichen Erfahrung hat die Sängerin nun sogar ein Lied gewidmet.

Demnächst kommt Keshas neues Album "Warrior" auf den Markt. Darauf wird auch ein Song namens "Supernatural" zu hören sein, der sich, wie die 25-Jährige verrät, um ihre Erlebnisse mit dem Übernatürlichen dreht. "Es geht um Erfahrungen mit dem Übernatürlichen, aber auf eine sexy Art... Ich hatte ein paar Erfahrungen mit einem Übernatürlichen. Ich kenne seinen Namen nicht! Er war ein Geist! Ich bin da ganz offen."

In einem anderen Song verarbeitet Kesha derweil eine Hypnose-Erfahrung. "Ich wurde hypnotisiert und ging in eine vergangene Lebenserfahrung zurück. Es war unfassbar emotional und eine der verrücktesten Dinge, die ich je erlebt habe", erinnert sie sich im Interview mit Radiomoderator Ryan Seacrest. "Ich habe einen Song, 'Past Lives', darüber geschrieben, wie ich daran glaube, dass man wirklich jemanden durch deren Augen wiedererkennen kann. Ich hatte ein paar andere Erfahrungen, bei denen ich Leute wiedererkannt habe. Ich habe das Gefühl, dass ich sie kenne, schon beim ersten Blick in ihre Augen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden