Do, 14. Dezember 2017

Crash nach Streit

26.09.2012 14:27

Whitney Houstons Tochter Bobbi in Unfall verwickelt

Whitney Houstons Tochter Bobbi Kristina Brown hatte einen Autounfall. Die 19-Jährige saß am Sonntag auf dem Beifahrersitz, als ihr Freund Nick Gordon, der das Fahrzeug gesteuert haben soll, einen Unfall baute.

Details zu den Geschehnissen sind bisher nicht bekannt, allerdings berichtet "TMZ", dass die beiden sich im Auto gestritten haben sollen. Verletzt wurde anscheinend niemand, denn obwohl der Wagen schwer beschädigt sei und die Airbags ausgelöst worden seien, seien die beiden noch bis nach Hause gefahren.

Die Polizei tauchte dann angeblich später bei den beiden auf, nachdem sie wegen Lärmbelästigung alarmiert worden war. Die Tür öffnete allerdings niemand. Nun wird wegen des Unfalls ermittelt.

Das Paar hatte sich im März angeblich verlobt, sich dann im Sommer aber dazu entschlossen, zunächst nicht zu heiraten. "Bobbi und Nick lieben einander wirklich", gab ein Insider damals gegenüber "HollywoodLife" preis. "Aber sie wissen einfach nicht, wie sie ihre Beziehung definieren sollen. Bobbi hat das Gefühl, dass sie sich damals hat mitreißen lassen, weil sie nach Whitneys Tod von so vielen Emotionen überwältigt war. Aber sie sind noch immer verliebt und zusammen - aber einfach nicht mehr verlobt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden