Mo, 11. Dezember 2017

Unehelicher Sohn

24.09.2012 09:37

Arnie von Maria beim Psychiater mit Kind konfrontiert

Maria Shriver hat offenbar lange geahnt, dass ihr Mann Arnold Schwarzenegger (65) einen unehelichen Sohn mit der Haushälterin hat. Das schreibt die "New York Daily News" am Sonntag unter Berufung auf ein Vorabexemplar von Schwarzeneggers Memoiren. Das Buch "Total Recall: My Unbelievably True Life Story" (Totale Erinnerung: Meine unglaubliche wahre Lebensgeschichte) soll am 1. Oktober im US-Buchhandel erscheinen.

Shriver habe bis zum Ende seiner Gouverneurs-Amtszeit 2011 gewartet und ihn dann bei einer Paartherapiesitzung zur Rede gestellt, zitierte die "Daily News" aus dem Buch. Das Paar hatte anschließend die Trennung bekanntgegeben.

"In der Minute, in der wir uns hinsetzten, drehte sich die Therapeutin zu mir und meinte: 'Maria wollte heute hierher kommen und etwas zu einem Kind fragen - ob Sie ein Kind mit der Haushälterin Mildred gezeugt haben'", wird Schwarzenegger zitiert.

"Es stimmt"
Er selbst habe zuvor gedacht, dass es sich in der Therapiestunde um den Wandel ihrer Ehe vom öffentlichen zum privaten Leben drehen würde. "Es stimmt", habe er dann die Affäre zugegeben. Schwarzenegger bedauert in seinen Memoiren, dass er die Existenz seines Sohnes 15 Jahre lang vor Shriver verheimlicht habe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden