So, 19. November 2017

Unverbesserlich

23.09.2012 17:33

Pensionist (66) zum zehnten Mal ohne „Deckel“ erwischt

Aus Fehlern zu lernen, dürfte einem 66-jährigen Pensionisten aus Plainfeld im Salzburger Flachgau offenbar fremd sein. Denn der Mann wurde am Sonntagvormittag von der Polizei bereits zum zehnten Mal beim Lenken eines Autos ohne Führerschein erwischt. Dem Flachgauer war die Lizenz vor einigen Jahren wegen Alkohols am Steuer bis Jänner 2014 entzogen worden.

Der uneinsichtige Pensionist ist den Beamten der Polizeiinspektion Hof schon bestens bekannt. Da hilft es auch nichts mehr, wenn er zur Tarnung entweder einen großen Hut, eine Schirmkappe oder eine Art Turban weit ins Gesicht gezogen hat und seine drei Pkws mit Wechselkennzeichen fährt.

Am Sonntag wurde der Flachgauer gegen 11 Uhr auf der Wolfgangseestraße in Koppl angehalten. Er habe auf den nahe gelegenen Gaisberg fahren und dort spazieren gehen wollen. Den Führerschein besitze er schon seit einem Monat wieder, "ich habe ihn nur zu Hause vergessen", schwindelte der 66-Jährige den Polizisten an.

Doch der Beamte ließ sich von dem notorischen Verkehrssünder nicht hinters Licht führen: Der Pensionist musste seine Fahrzeugschlüssel abgeben. Die Begutachtungsplakette des Autos war übrigens schon seit Jänner 2011 abgelaufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden