Di, 21. November 2017

1,18 Promille im Blut

22.09.2012 13:06

Bursche (19) kracht im Rückwärtsgang in Supermarkt

Im Rückwärtsgang ist ein betrunkener Führerscheinneuling in der Nacht auf Samstag im oberösterreichischen Grünau mit einem Kleinbus in einen Supermarkt gekracht. Der 19-Jährige, der mit fünf Freunden unterwegs war, setzte in hohem Tempo zurück, weil er im Ortszentrum die Polizei sah und es offenbar mit der Angst zu tun bekam.

Der Probeführerscheinbesitzer aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems wollte gegen 1.15 Uhr mit seinen Freunden nach Grünau fahren, dürfte jedoch zuvor bereits einiges an Alkohol getrunken haben. Als die Gruppe im Ort ankam, entdeckte der Bursche plötzlich die Polizei und dürfte die Nerven verloren haben.

Er legte den Rückwärtsgang ein und raste rund 100 Meter zurück, ehe er mit voller Wucht gegen die Geschäftstüre des Supermarktes krachte. Dabei demolierte der 19-Jährige laut Polizei nicht nur das Fahrzeug, sondern auch die Eingangstüre sowie Waren des Supermarktes, die im Geschäftsraum gestanden hatten. Eine Mitfahrerin erlitt leichte Verletzung am linken Ohr, die übrigen Insassen kamen glücklicherweise mit Abschürfungen und dem Schrecken davon.

Der Führerscheinneuling sprang nach dem Unfall aus dem Wagen und ergriff noch zu Fuß die Flucht, stellte sich aber nach kurzer Zeit der Polizei. Ein Alkotest ergab 1,18 Promille, der Führerschein wurde dem 19-Jährigen abgenommen. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden