Mi, 22. November 2017

Anfassen verboten!

21.09.2012 11:11

Oliver Stone verliert bei Salma Hayeks Dekolleté Fassung

Eigentlich hätte Oliver Stone beim Londoner Photocall für seinen neuen Film "Savages" nett in die Linse der Fotografen lächeln sollen. Wahrscheinlich hätte er das auch getan, wäre ihm da nicht Salma Hayek in die Quere gekommen. Und so hatte der Regisseur an diesem Abend nur Augen für die Schauspielerin – besser gesagt, für deren wirklich pralles Dekolleté.

Man kann es Oliver Stone ja wirklich nicht verdenken, dass er bei dieser Alternative den Fotografen keine Aufmerksamkeit schenken konnte. Salma Hayeks Dekolleté war an diesem Abend wirklich einen – oder auch mehrere – Blicke wert.

Wie paralysiert starrte der 66-Jährige auf die üppigen Rundungen der Schauspielerin. "Vielleicht kann ich die zwei auch mal angreifen", schien er sich zu denken – und fühlte wenigstens ein bisschen vor. Zu "Handgreiflichkeiten" kam es bei dieser Veranstaltung aber sicher nicht. Immerhin hat auf Hayeks Brüste auch ein anderer sein Anrecht: der französische Milliardär Francois-Henri Pinault.

Und Hayek? Die nahm's mit Humor. Vermutlich ist die schöne Schauspielerin solche Reaktionen auch einfach nur gewöhnt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden