Mo, 23. Oktober 2017

"Sie lächelt wieder"

19.09.2012 15:50

Viele helfende Hände bei Suche nach Job für Tanja

Das Schicksal von Tanja Siegl berührt: Wie berichtet, will die 22-jährige Niederösterreicherin, die es nur der Kunst der Ärzte und der Nierenspende ihrer Mutter verdankt, noch am Leben zu sein, trotz all der Hürden einer geregelten Arbeit nachgehen. Doch aus einer fixen Zusage für einen geförderten Job in Wien wurde nichts, weil die junge Frau in Niederösterreich wohnt und der für sie zuständige Verein nicht über die Landesgrenzen hinaus tätig werden kann.

Nach dem Bericht in der "Krone" und auf krone.at gingen für die zu 80 Prozent als behindert eingestufte Tanja andere Türen auf. Das Land Niederösterreich hat die tapfere Frau, die schon einen wahren OP-Marathon hinter sich hat, für Oktober zu einem erneuten Aufnahmetest - einen im September konnte Tanja aus privaten Gründen nicht wahrnehmen - eingeladen.

Und im Sozialministerium wird gerade fieberhaft überprüft, ob nicht auch andere Förderhähne infrage kommen könnten. Die private Betreiberin eines Kindergartens im Heimatort der Niederösterreicherin hat sich spontan gemeldet und eine Stelle angeboten.

"Meine Tochter lächelt wieder, und das ist für mich das Schönste", freut sich Roswitha aus Wiener Neustadt über die hilfreichen Hände, die sich Tanja jetzt entgegenstrecken. Offenbar gibt es doch noch reelle Chancen für die erhoffte Zukunft im Job.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).