So, 19. November 2017

Mach den Test!

17.09.2012 13:28

Ist dein Tier „Linkspföter“ oder „Rechtspföter“?

Auch unter unseren Haustieren gibt es Links- und Rechtshänder sowie beidhändige Vertreter. Wie du herausfinden kannst, zu welcher Seite dein Liebling tendiert, erfährst du hier.

Eine türkische Universität fand bereits 1991 heraus, dass die Hälfte aller Katzen "Rechtspföter" und 40 Prozent "Linkspföter" sind, beim Rest sind beide Seiten gleich stark ausgeprägt. Bei Hunden soll das Verhältnis zwischen links und rechts genau ausgeglichen sein.

Mit ein paar ganz einfachen Tests kannst du in Erfahrung bringen, ob es sich bei deinem Haustier um einen "Linkspföter" oder einen "Rechtspföter" handelt. Dr. Stefanie Schwartz vom Veterinary Neurology Center in Kalifornien hat einige Übungen zusammengestellt und empfiehlt, diese etwa hundert Mal über einen Zeitraum von mehreren Tagen durchzuführen.

  • Bringe deinem Hund "Pfötchen geben" bei. Achte darauf, welche Pfote er zuerst und öfter anbietet.
  • Befülle ein Spielzeug mit Leckerlis und bringe es in die Mitte des Blickfeldes deines Hundes. Mit welcher Pfote berührt er das Spielzeug zuerst? Mit welcher Pfote hält er es fest?
  • Klebe etwas auf die Nase deines Vierbeiners – mit welcher Pfote versucht dein Hund oder deine Katze, den Gegenstand zu entfernen?
  • Mit welcher Pfote versucht dein Haustier, etwas Interessantes unter dem Sofa hervorzuholen?
  • Wenn dein Haustier vor einer verschlossenen Tür sitzt, durch die es will, welche Pfote verwendet es zum "Anklopfen"?
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).