Mi, 13. Dezember 2017

Streit um Scrollen

14.09.2012 09:56

D: Apple gewinnt Patentstreit mit Motorola

Apple hat im nicht enden wollenden Patentkrieg nun in Deutschland einen Sieg gegen Motorola errungen. Das Landgericht München I gab dem US-Konzern am Donnerstag mit einer Klage rund um ein vom Europäischen Patentamt erteiltes Patent mit der Nummer EP2126678 in vollem Umfang Recht. Bei dem Patent geht es um eine technische Hilfe beim Scrollen.

Dem Urteil zufolge hat Apple Anspruch auf Schadenersatz. Motorola muss demnach seine Geräte mit der durch das Patent geschützten Technik zurückrufen. Außerdem muss das Unternehmen Auskunft über Umsätze und Verkäufe geben.

Da das Urteil noch nicht rechtskräftig ist, werden vorerst weder Schadenersatz noch Rückruf fällig. Motorola hat einen Monat Zeit zur Berufung. Das umstrittene Patent betrifft eine Funktion, durch die beim Scrollen die Ansicht auf die zuletzt betrachtete Stelle zurückspringt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden