Fr, 24. November 2017

Babyversprechen

13.09.2012 16:33

Justin Theroux will Kind mit Verlobter Jennifer Aniston

Jennifer Aniston und Justin Theroux möchten nicht nur heiraten, sondern auch so schnell wie möglich Eltern werden. Wie das amerikanische "OK"-Magazin berichtet, machte der 41-jährige Schauspieler und Filmemacher der ehemaligen "Friends"-Darstellerin im letzten Monat nicht nur einen Heiratsantrag, sondern versprach ihr auch, schon bald mit ihr eine Familie gründen zu wollen.

"An dem Abend, an dem er vor ihr auf die Knie ging, sagte er Jen, dass er ein Kind mit ihr haben will", enthüllt ein Nahestehender. "Sie macht seither Witze, dass sie es im perfekten Fall während ihrer Hochzeitsnacht zeugen werden... Aber um ehrlich zu sein, wäre sie so oder so überglücklich, egal, wann es passiert - auch wenn das bedeutet, dass sie mit Babybauch zum Traualtar schreiten und mit Apfelsaft anstoßen muss."

Dass es für die 43-Jährige, die bereits mit Brad Pitt verheiratet war, nicht leicht werden könnte, schwanger zu werden, weiß das Pärchen allerdings. "Es ist kein Geheimnis, dass sie schon seit Langem ein Baby will", gibt der Insider dazu preis. "Sie verschwenden also keine Zeit. Jen macht sich nichts vor - sie weiß, dass es schwierig werden könnte."

Vor Kurzem hieß es, dass Aniston und Theroux sich im Dezember in Kenia das Jawort geben wollen. "Sowohl Jen als auch Justin wünschen sich eine private und eher gemütliche Hochzeit, und sie lieben den Gedanken daran, durchzubrennen und im Ausland zu heiraten", verriet ein Informant dem "Daily Mirror". "Kenia wird ein wunderbar romantischer Urlaub, und sie planen, sich dort formlos segnen zu lassen." Eine offizielle Trauung in Los Angeles könnte folgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden