So, 22. Oktober 2017

Freundin sah Drama

11.09.2012 08:37

18-Jährige stürzt in Salzburg 100 Meter über Fels ab

Tragisches Alpinunglück in Saalfelden in Salzburg: Eine 18-jährige Schülerin rutschte am Montag bei einer Wanderung im Steinernen Meer vor den Augen ihrer gleichaltrigen Freundin auf einem Steig aus. Sie konnte sich nirgends festhalten und stürzte 100 Meter über felsiges Waldgelände ab. Die junge Frau war auf der Stelle tot.

Das schöne Spät-Sommer-Wetter wollte Carina H. aus Saalfelden noch ein letztes Mal ausnützen. Sie verabredete sich mit ihrer Freundin für einen Ausflug. Vom Schloss Lichtenberg und der dortigen Einsiedelei aus ging es über den Fuchssteig zur Steinalpe. Die Freundinnen wollten sich oben in die Sonne setzen. Doch dazu kam es nicht mehr.

Freundin musste hilflos zusehen
Carina rutschte gegen 11 Uhr plötzlich am Fuchssteig aus. Sie fand keinen Halt mehr und stürzte 100 Meter über das felsige Gelände in die Tiefe. Ihre Freundin musste hilflos zusehen. Sie wählte sofort den Notruf. Mehr konnte sie in diesem Moment nicht tun.

"Drei unserer Bergretter sind bis zur Einsiedelei gefahren und von dort zu Fuß weiter. Sie mussten sich mit dem Seil sichern, waren aber trotzdem schon 15 Minuten später bei der Verunglückten", schildert Saalfeldens Bergrettungschef Bernd Tritscher. Doch für Carina gab es keine Hilfe mehr. Sie dürfte auf der Stelle tot gewesen sein. Die Mannschaft des Alpin-Heli 6 flog zur Unglücksstelle und barg die Tote.

Die Eltern konnten das Ganze nicht fassen, waren tief betroffen. Ebenso wie Carinas Freundin. Alle werden die fröhliche 18-Jährige vermissen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).