Sa, 21. Oktober 2017

Kundenberuhigung

10.09.2012 12:28

Für werbefreien Kindle Fire werden 15 Dollar extra fällig

Um möglichen Ärger mit Käufern zu vermeiden, hat Amazon kurz nach der Vorstellung seiner neuen Tablet-Modelle der Kindle-Fire-Reihe eine neue Option verkündet: Gegen 15 Dollar (knapp 12 Euro) Extra-Zahlung kann ein werbefreies Modell erworben werden.

Schon beim ersten Kindle Fire war klar gewesen, dass Amazon nicht kostendeckend arbeitet, sondern das Tablet zum Selbstkostenpreis verkauft. Die Einnahmen sollen vor allem aus den Verkäufen via Online-Shop sprudeln.

Für die neuen Modelle der Kindle-Fire-HD-Reihe sowie das ältere, nun im Preis gesenkte Tablet, hatte sich Amazon eine andere Taktik ausgedacht: Sie alle blenden Werbebanner ein, etwa wenn der Nutzer das Gerät einschaltet. So hatte der Konzern in den USA auch schon besonders günstige Angebote für die E-Book-Reihe Kindle erstellt.

Bei den Tablets aber befürchtet Amazon offenbar weniger Bereitschaft der Käufer, ständig mit Werbung konfrontiert zu werden. Zumal das Unternehmen die Information, dass alle Tablets werbefinanziert sind, in seiner Präsentation am Donnerstag (siehe Infobox) unter den Tisch hatte fallen lassen. Zur Beruhigung gibt es nun daher die Möglichkeit, die Werbung auf Kindle Fire und Kindle Fire HD gegen die Zahlung von 15 Dollar dauerhaft zu deaktivieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).