So, 19. November 2017

Suchen ein Zuhause

07.09.2012 12:45

Zahlreiche Minischweine in NÖ beschlagnahmt

Erneut macht ein Fall von nicht artgerechter Tierhaltung Schlagzeilen: In Niederösterreich mussten Anfang August rund 30 Mini- und einige Hausschweine beschlagnahmt werden, weil die Haltungsbedingungen für die Tiere nicht zumutbar waren. Ein Großteil der Schweinchen konnte auf Pflegeplätze aufgeteilt werden, für einige der Vierbeiner wird aber dringend nach einem neuen, artgerechten Zuhause gesucht.

Rund 30 Minischweine und mehrere Hausschweine hielt sich ein Niederösterreicher unter katastrophalen Bedingungen. Der Besitzer gab an, er wolle "eine besonders schöne und neue Farbe" aus seiner "Zucht" hervorbringen - in kürzester Zeit waren es aber so viele Tiere, dass er ihnen nicht mehr gerecht werden konnte.

Der zuständige Amtstierarzt schritt ein - nach mehreren Fällen von "Animal Hoarding" von Hunden und Katzen handelt sich damit in diesem Jahr bereits um die vierte Beschlagnahmung in Niederösterreich.

"Unser Tierheim ist nicht auf die Haltung so vieler Schweine ausgerichtet, daher musste schnellstmöglich eine Lösung gefunden werden", erzählt Gaby Bachmayer vom Tierheim Dechanthof. "Zum Glück konnte ein Großteil der Tiere auf mehreren Bauernhöfen untergebracht werden. Natürlich werden die Tiere umgehend kastriert, damit es zu keinem weiteren Nachwuchs kommt."

Es werden noch gute Plätze gesucht für:

  • zwei Ferkel, ca. fünf Monate alt, männlich, kastriert, schwarz
  • zwei Ferkel, ca. sieben Monate, männlich, kastriert schwarz
  • zwei Weibchen, schwarz, ca. zwei bis drei Jahre alt
  • drei Weibchen, schwarz und weiß, ca. zwei bis drei Jahre alt

Du kannst einem oder mehreren Schweinchen einen schönen Lebensplatz anbieten? Wende dich bitte an manuela.kreuzer@tierhilfswerk.at.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).