Fr, 17. November 2017

Nach ÖVP-Vorschlag

05.09.2012 16:30

Stronach: „Ich will die ÖBB kaufen und sanieren“

Erst im ORF-"Sommergespräch" am Montag hatte ÖVP-Chef Michael Spindelegger vorgeschlagen, dass sein politischer Konkurrent Frank Stronach doch die ÖBB kaufen und sanieren solle. Der Milliardär lässt ihm nun ausrichten: "Ich nehme das Angebot gerne an!" Er wolle die ÖBB kaufen und sanieren - "je früher, desto besser für den Steuerzahler".

Die Eisenbahngewerkschaft wird wohl Sturm gegen die neueste Idee des Magna-Milliardärs laufen: "Es freut mich sehr, dass Vizekanzler Spindelegger offensichtlich großes Vertrauen zu mir hat. Ich nehme sein Angebot gerne an!" Das ließ Stronach, der am Donnerstag 80 Jahre alt wird, die "Krone" per Mail aus Kanada wissen.

Spindelegger hatte im Gespräch mit Armin Wolf vorgeschlagen, Stronach solle doch die ÖBB übernehmen, wenn er dem Land helfen wolle.

Abstimmung in der Infobox: Stronach will die ÖBB kaufen - eine gute Idee?

"Sonst wird Steuerzahler weiter belastet"
Die Eisenbahn, so Stronachs Reaktion, spiele eine wichtige Rolle im Personen- und Güterverkehr, und je früher sie saniert werde, desto besser. "Sonst werden die Steuerzahler weiterhin jahrein jahraus mit großen Verlusten ohne Lösung in Sicht belastet."

Die Fakten geben ihm recht. Im Vorjahr machte die Bahn 27,9 Millionen Euro Verlust, die Schulden steigen jährlich um 1,5 bis 1,8 Milliarden. Pro Jahr fallen 695 Millionen Euro an Zinsen an. Horrende Summen, selbst für Stronach, der laut "Forbes"-Liste ein Vermögen von 1,2 Milliarden US-Dollar haben soll. Auf Nachfrage, ob er sich der tristen Finanzlage der ÖBB bewusst sei, bekräftigt seine Sprecherin: "Das Angebot gilt."

Für Verkauf wäre Privatisierung nötig
Die ÖBB stehen freilich nicht zum Verkauf. Dafür wäre ein Privatisierungsauftrag der Regierung Voraussetzung - das Parlament müsste diesen absegnen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden