Mo, 20. November 2017

Schmuddel-Star

05.09.2012 16:27

Russell Crowe wäscht sich nicht mehr – und stinkt!

Um sich in die Rolle des biblischen Noah hineinzufinden, verzichtet Oscar-Preisträger Russell Crowe, der den Erbauer der Arche im anstehenden Leinwand-Epos von Darren Aronofsky darstellt, laut dem "National Enquirer" auf jegliche Körperhygiene. Er meide Duschen und Deodorant - und habe damit den Unmut der restlichen Filmcrew auf sich gezogen.

"Er experimentiert damit, sich nicht mehr zu duschen", gibt ein Insider preis. "Das hat er schon bei den Dreharbeiten zu 'Gladiator' gemacht, um richtig zottelig auszusehen. Er muss für diesen Film wie ein sehr alter, sehr verwitterter Mann aussehen, aber man sollte nicht einatmen, wenn man an ihm vorbeiläuft. Er stinkt!"

Für den Streifen, der wie der Arche bauende Titelheld "Noah" heißen wird, nahm Crowe zudem fast sieben Kilo zu. Auch dies soll bei seinem Hygiene-Verzicht Probleme erzeugen. "All das kombiniert, führt zu einer Melange des Ekels, und alle zählen die Tage, bis die Produktion endlich abgeschlossen wird", fügt der Informant hinzu.

Für den Bibelfilm stehen derzeit außerdem Emma Watson, Jennifer Connelly, Anthony Hopkins und Logan Lerman vor der Kamera.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden