Sa, 25. November 2017

Ein wenig verfahren

03.09.2012 12:18

US-Küstenwache musste Russell Crowe retten

Wahre Helfer in der Not sind Russell Crowe am Wochenende zu Hilfe gekommen. Weil sich der Hollywood-Star bei einer Kajak-Tour vor Long Island "ein wenig verfahren" hatte, musste er von der US-Küstenwache gerettet werden.

"Er brauchte ein bisschen Unterstützung, denn er hatte sich ein wenig verfahren", sagte der Küstenwachen-Offizier Robert Swieciki laut "Newsday" am Sonntag. "Als die Sonne unterging, wusste er nicht so recht, wo er war", erzählte er weiter über die Hilfsaktion am Samstag.

Der "Gladiator"-Star war mit einem weiteren Kajakfahrer am Nachmittag in Cold Spring Harbor im US-Bundesstaat New York losgepaddelt. Am späten Abend seien sie von der Küstenwache an einem Strand entdeckt und nach Huntington Harbor gebracht worden.

Via Twitter bedankte sich Crowe noch am selben Abend. Am Tag darauf erklärte er dann bei dem Kurznachrichtendienst: "Wir wussten genau, wo wir waren." Doch dann sei die Dunkelheit hereingebrochen. Der Schauspieler schwärmte von einem "großartigen Abenteuer".

Crowe, der in "Master & Commander - Bis ans Ende der Welt" als Schiffskapitän den Ton angab, dreht derzeit den Bibel-Film "Noah".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden