Fr, 15. Dezember 2017

Spektakuläre Aktion

03.09.2012 12:03

Prinz Andrew seilt sich von "Shard"- Wolkenkratzer ab

Prinz Andrew, zweitältester Sohn von Queen Elizabeth II., hat sich am Montag in einer spektakulären Aktion vom Londoner Wolkenkratzer "The Shard" abgeseilt.

Der 52 Jahre alte Andrew stieg im 87. Stockwerk über eine Plattform und ließ sich rund 250 Meter weit bis zur 20. Etage herab. Während der Aktion, die Geld für eine Wohltätigkeitsorganisation einbringen soll, hing der Prinz rund eine Stunde lang am Seil. "Das Schlimmste ist, wenn man hochsteigt - dann wird einem bewusst, was man tut", sagte der Prinz, als er wieder festen Boden unter den Füßen hatte.

Insgesamt wollten sich im Laufe des Montags rund 40 Menschen - darunter auch Ffion Hague, die Ehefrau des britischen Außenministers William Hague - von dem mit 310 Metern höchsten Gebäude Westeuropas abseilen. Der Bau des "Shard" ("Scherbe") ist erst vor wenigen Wochen vollendet worden, der Innenausbau fehlt noch. In dem Wolkenkratzer an der London Bridge sollen künftig Büros, Luxuswohnungen sowie Hotels und Restaurants untergebracht werden.

Die Abseil-Aktion soll insgesamt eine Million Pfund (rund 1,25 Millionen Euro) für die Hilfsorganisationen "The Outward Bound Trust" und "Royal Marines Charitable Trust Fund" bringen. Der "Outward Bound Trust" fördert mit Abenteuer-Programmen die Bildung von Kindern und Jugendlichen in der Natur. Der "Royal Marines Charitable Trust Fund" kümmert sich unter anderem um verwundete Soldaten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden