Sa, 24. Februar 2018

Pocken-Terror

27.01.2003 15:02

Kann man sich durch Impfen schützen?

Pocken-Viren werden über Tröpfchen-Infektion übertragen, also genauso wie die Grippe-Viren. Das macht sie so gefährlich, weil der Schutz vor dem Virus nahezu unmöglich ist. Eine Impfung ist aber möglich:
"Die heutigen Impfstoffe hätten wohl kaum Nebenwirkungen, und wären gegen Pocken-Infektionen sehr wirksam", so Univ.Prof.Dr. Hanns Hofmann von der Uni Wien. Bisher hatten Impfstoffe den Nachteil, mitunter auch tödliche Nebenwirkungen zu haben, etwa 40 bis 60 Tote pro 1.000.000 Geimpfter waren im Bereich des Wahrscheinlichen. "Man kann aber davon ausgehen, dass neu entwickelte Impfstoffe nicht mehr schädlich wären, da diese gezielt entwickelt und getestet worden sind.", so Prof. Hofmann.
 
In Österreich, und das ist ein Faktum, ist nicht nur ausreichend Impfstoff vorhanden, bei einem tatsächlichen Angriff mit dieser Bio-Waffe könnte auch schnell genug reagiert werden, um die österreichische Bevölkerung zu schützen.
Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden