So, 19. November 2017

Gewusst, wie!

04.09.2012 11:37

So holst du aus dem Städtetrip das Beste raus

Der Herbst naht und damit die Zeit, in der man wieder bei angenehmen Temperaturen einen Kurzurlaub in der einen oder anderen Metropole verbringen kann. Damit die Tage wirklich interessant, informativ und angenehm werden, kannst du schon durch die richtige Planung einiges dazu vorbereiten.

Angenehme Reisezeiten
Achte darauf, die Anreise so zu legen, dass du möglichst noch den ganzen Tag zur Verfügung hast: Bei Bahnanreisen kannst du eine Nacht mit Liegewagen überbrücken, bei kürzeren Reisezeiten ist es gut, diese möglichst in der Früh zu wählen, damit du zwar ausreichend schlafen konntest, aber dennoch den ganzen Tag zur Verfügung hast. So sparst du dir eine Übernachtung bzw. holst du aus deinem Urlaubszeitbudget einfach mehr heraus. Entsprechendes gilt auch für die Rückreise. Achte darauf, nicht erst um Mitternacht daheim anzukommen, wenn du am nächsten Tag bereits in die Arbeit musst, da das dann oft zu anstrengend wird.

Strategische Hotelwahl
Damit du wirklich viel aus deinem Städteurlaub herausholen kannst, solltest du schon bei der Buchung darauf achten, welches Hotel du auswählst. Natürlich sind Hotels in Randlage günstiger. Aber du brauchst jeden Tag mehr Zeit, um zu den für dich interessanten Hotspots vorzudringen.

Gerade mit öffentlichen Verkehrsmitteln kann das in einem Land, dessen Sprache du nicht sprichst, zu einer Zerreißprobe für deine Nerven werden. Abgesehen davon, dass du Zeit vergeudest, die du bei einem Hotel in zentrumsnaher Lage schon mit Besichtigungen, Shopping-Trips oder einfach Stadtbummeln verbringen könntest.

Achte in jedem Fall darauf, ein Hotel mit guter öffentlicher Anbindung zu wählen, das auch nicht zu weit von deinem Anreise-Verkehrsmittel entfernt liegt, sprich: Bahnhof oder an einer öffentlichen Linie zum Flughafen. Denn je weiter weg, desto problematischer im Fall von Streiks oder technischen Gebrechen.

Reist du mit dem Auto an, erkundige dich im Vorfeld nach den Parkmöglichkeiten, City-Maut bzw. deren Verrechnung und ähnlichem, damit dich eventuelle Zusatzgebühren nicht eiskalt erwischen.

Routenplanung
Einfach vor Ort zu entscheiden, was du nun wirklich unternehmen willst, ist natürlich eine Möglichkeit. Allerdings besteht hier eine sehr große Wahrscheinlichkeit, dass du wichtige Sehenswürdigkeiten nicht in deinem zeitlichen Rahmen unterbringst oder interessante, aber weniger bekannte Touristenattraktionen einfach übersiehst. Besser ist, wenn du bereits zu Hause zumindest eine grobe Routenplanung zusammenstellst.

Am besten nimmst du hierfür einen Städteführer zur Hand und siehst dir an, welche Sehenswürdigkeiten du unbedingt sehen willst. Von diesen ausgehend füge jene Attraktionen hinzu, die räumlich nahe liegen und somit unmittelbar davor oder danach leicht besucht werden können. In manchen Reiseführern findest du auch vorgeschlagene Stadtspaziergänge entlang der wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

Weiters solltest du darauf achten, wie du den Abreisetag gestalten willst. Hast du noch einige Stunden zur Verfügung, dann spricht nichts gegen einen Abschluss-Programmpunkt. Dieser sollte jedoch nicht mehr allzu weit entfernt von deinem Hotel sein, von wo du wahrscheinlich deine Koffer abholen wirst, bevor du dich auf den Heimweg machst. Plane ausreichend Zeitreserven ein, damit du für alle Eventualitäten gerüstet bist.

Touristenkarten
Viele Städte bieten mittlerweile bereits Touristenkarten an, die vergünstigte Eintritte und oft auch die Nutzung des öffentlichen Verkehrsnetzes beinhalten. Mit diesen bist du meist günstiger dran als bei Einzelkäufen. Oft kann man diese schon von zu Hause aus bestellen und sich liefern lassen, sonst sind sie in der Regel bei Bahnhöfen oder Touristeninformationsstellen erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden