So, 17. Dezember 2017

Fall Julia Kührer

27.08.2012 12:24

Polizei nimmt 276 Decken-Käufer unter die Lupe

Neuer Ermittlungsansatz im Kriminalfall Julia Kührer: Jetzt nimmt die Polizei in ganz Österreich die insgesamt 276 Käufer einer Decke der Marke "Borbo Orion" (Bild) unter die Lupe. Dabei handelt es sich um jene Textilie, in die die Leiche der jungen Pulkauerin eingewickelt war, als sie in einem Erdkeller im Bezirk Hollabrunn gefunden wurde. Im Idealfall verspricht sich das Bundeskriminalamt eine Verbindung zwischen der eher seltenen Decke und dem Hauptverdächtigen zu finden.

Über das Kundenkartensystem der Firma Hausmann habe man zwar einen Teil der Käufer ausfindig machen können, so Polizeisprecher Mario Hejl, allerdings seien viele Einträge nicht Personen, sondern Händlern, Firmen und Institutionen zugewiesen. Und das mache eine genaue Zuordnung schwierig.

BK bittet um Mithilfe von Zeugen
Die Decke hat eine Größe von 150 mal 200 Zentimetern und wurde zwischen 2004 und 2006 von der Großhandelsfirma Hausmann vertrieben. Das BK ersucht nun Zeugen – insbesondere ehemalige Käufer, deren Decke verloren ging, weitergegeben oder gestohlen wurde – sich unter den Telefonnummern 01/24836-85025 oder -85026 zu melden.

Julia Kührer war 2006 in Pulkau im Weinviertel spurlos verschwunden. Nach fünf Jahren vergeblicher Suche wurde das Skelett des 16-jährigen Mädchens in einem Erdkeller in Dietmannsdorf gefunden. Der Besitzer des Grundstücks, Michael K., gilt seither als tatverdächtig. Den Ermittlern fehlen allerdings Beweise.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden