Mi, 22. November 2017

Deutlich dünner

24.08.2012 13:43

Cruise: Sieben Kilo weniger aus Liebeskummer

Dreitagebart, schmale Wangen und für seine Verhältnisse sehr mager zeigt sich US-Topstar Tom Cruise dieser Tage. Die engen Jeans (Bild 2) umhüllen richtig dünne Beine, als der 50-Jährige vor dem Londoner Klub "Chinawhite" fotografiert wird, wo er einen DJ-Auftritt seines Sohnes Connor beobachtet hat.

Der Schauspieler soll aus Liebeskummer wegen der Trennung von seiner Ehefrau Katie Holmes in den vergangen Wochen sieben Kilogramm verloren haben. Cruise, der seit Montag geschieden ist, soll an völliger Appetitlosigkeit leiden und sich extrem in Arbeit stürzen, um sich von seinem Familiendrama abzulenken.

Freunde des Stars sind besorgt. Ein Bekannter schilderte der Zeitschrift "Grazia", dass Cruise sich völlig auspowere. "Er weigert sich, es langsamer angehen zu lassen, und versucht, unermüdlich weiterzumachen. Er scheint nicht er selbst zu sein. Er hat nicht wie sonst trainiert und isst auch nicht mehr anständig. Seine Klamotten hängen nur noch von seinem Körper", so der Insider.

Ende Juni hatte das Paar nach knapp sechs Jahren Ehe seine Trennung verkündet, nachdem sich Katie Holmes in einer Nacht-und-Nebel-Aktion mit der gemeinsamen sechsjährigen Tochter Suri aus dem ehelichen Wohndomizil in eine eigene Wohnung in New York gezogen war.

Wenig später einigten sich beide auf die Bedingungen der Scheidung, die am Montag von einem Richter fix gemacht wurde. Wie die Webseite "TMZ" berichtet, gehe aus den Scheidungspapieren hervor, dass Katie Holmes nichts vom Vermögen von Tom Cruise erhält, das auf 250 Millionen Dollar geschätzt wird. Der Star zahle lediglich Unterhalt für Tochter Suri. Das Mädchen bekomme 400.000 Dollar pro Jahr, bis es 18 Jahre alt ist, heißt es. Außerdem übernehme Cruise die meisten Ausgaben wie Zahnarzt- und Arztkosten, Ausbildung und Versicherungen. Außerdem sei er mit Holmes übereingekommen, dass Suri kein Internat besuchen soll, was bedeutet, dass sie nicht auf eine Scientology-Schule gehen muss.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden