Sa, 25. November 2017

Gefühle verletzt

24.08.2012 09:39

Katy Perry und John Mayer beenden kurze Romanze

Nachdem Katy Perry zuletzt eine lockere Beziehung mit ihrem Musikerkollegen John Mayer nachgesagt wurde, soll die Romanze jetzt ihr Ende gefunden haben. Dies bestätigen gleich mehrere Insider der Zeitschrift "Us Weekly".

"Sie ist wirklich traurig darüber", weiß einer der Informanten im Hinblick auf Perrys Gemütszustand zu berichten. "Sie lässt es so aussehen, als sei es mit John nicht ernst gewesen, aber sie ist verletzt", enthüllt ein anderer Insider.

Zu ersten Gerüchten um eine Romanze der beiden war es gekommen, nachdem man die 27-Jährige im Juni zusammen mit Mayer im Soho House, West Hollywood, gesehen hatte und sie einander zugetan erschienen. Zu Beginn dieses Monats wurden die beiden Stars dann knutschend auf einer Pool-Party in Beverly Hills beobachtet.

Ein Freund Perrys enthüllte vor Kurzem sogar, dass die erfolgreiche Künstlerin in Erwägung ziehe, eine ernsthafte Beziehung mit Mayer einzugehen. "Sie möchte nicht, dass man ihr wieder das Herz bricht, aber sie spürt eine echte Verbindung und möchte sehen, wo es hingeht", so der Insider damals.

Während Mayer in der Vergangenheit unter anderem bereits mit Jennifer Love Hewitt, Jessica Simpson und Jennifer Aniston liiert war, trennte sich Perry im vergangenen Dezember nach 14 Monaten Ehe von Schauspieler und Komiker Russell Brand. Danach soll sie für kurze Zeit mit "Florence + the Machine"-Gitarrist Robert Ackroyd angebandelt haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden