Fr, 24. November 2017

Völlig autonom

21.08.2012 13:47

Roboter „Obelix“ erkundet Städte auf eigene Faust

Forscher mehrerer europäischer Universitäten haben erstmals einen Roboter entwickelt, der sich eigenständig durch Innenstädte bewegen kann. Am Montag bestand die "Obelix" getaufte Maschine im baden-württembergischen Freiburg ihren ersten öffentlichen Praxistest.

Bei seinem Spaziergang bewältigte der mannshohe und 100 Kilogramm schwere "Obelix" eine vier Kilometer lange Strecke in rund 90 Minuten. Den Weg vom Startpunkt bis zum vorgegebenen Ziel suchte sich der durch Sensoren gesteuerte Roboter dabei selbst.

Wie Projektleiter Wolfram Burgard von der Universität Freiburg erklärte, erkennt "Obelix" Hindernisse wie Autos, Radfahrer oder Fußgänger automatisch und umfährt diese. Seine Wege speichere der Roboter, um sich bei späteren Touren die passende Route zusammenzustellen.

"Obelix" kostet etwa 125.000 Euro
Roboter wie "Obelix" könnten laut Burgard in ferner Zukunft Botengänge oder Einkäufe erledigen. Zudem könnten sie als Stadtführer eingesetzt werden. Eine rasche Markteinführung scheitere jedoch an den hohen Produktionskosten: Für den Bau eines Roboters wie "Obelix" müssten derzeit rund 125.000 Euro investiert werden.

In das dreijährige Projekt, an dem mehrere Hochschulen aus Deutschland, Großbritannien, Belgien und der Schweiz beteiligt waren, wurden nach Angaben der Universität Freiburg mehr als sechs Millionen Euro investiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden