Mi, 22. November 2017

Glück im Unglück

21.08.2012 08:47

US-Moderatorin Rosie O‘Donnell hatte Herzinfarkt

Bereits letzte Woche hat Rosie O'Donnell einen Herzinfarkt erlitten, mittlerweile erholt sich die US-amerikanische Schauspielerin und Moderatorin aber schon wieder zu Hause. Wie sie auf ihrem persönlichen Blog schreibt, begannen die Symptome, nachdem sie einer "riesigen Frau" in Nyack, New York, dabei half, aus dem Auto zu steigen.

"Wenige Stunden später schmerzte mein Körper. Ich hatte Schmerzen in der Brust, beide meiner Arme taten weh, alles fühlte sich gequetscht an. Muskulär - dachte ich. Gezerrtes Gewebe. Ich ging meinem Tag nach, der Schmerz hielt an. Mir wurde schlecht, meine Haut war feucht. Mir war sehr heiß, ich übergab mich", ist auf Rosie.com zu lesen.

Wie die 50-Jährige weiter beschreibt, googelte sie dann die Symptome von Herzinfarkten bei Frauen und nahm daraufhin Aspirin, was ihr wahrscheinlich das Leben rettete. "Gott sei Dank, buchstäblich von einer Fernsehwerbung gerettet."

Erst am nächsten Tag ging die Entertainerin zum Arzt, wo festgestellt wurde, dass ihr Koronargefäß zu 99 Prozent blockiert war, und sie bekam einen Stent eingesetzt. "Sie nennen diese Art des Herzinfarkts den 'Witwenmacher'. Habe Glück, hier zu sein", zeigt sie sich dankbar und schreibt, dass in den USA jährlich 200.000 Frauen an Herzattacken sterben. "Wie durch ein Wunder war ich nicht eine von ihnen. Ladies, kennt die Symptome. Hört auf die Stimme in eurem Inneren, die wir alle so leicht ignorieren. Ruft einen Krankenwagen. Rettet euch."

Wie ihre Vertretung Cindi Berger gegenüber dem "People"-Magazin bestätigt, erholt sich O'Donnell mittlerweile wieder daheim. "Sie ist jetzt zu Hause und ruht sich bequem aus. Sie hatte sehr, sehr viel Glück."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden