Mi, 18. Oktober 2017

Aufgepumpter Body

16.08.2012 16:15

Robbie Williams zeigt seine gut trainierten Muckis

Wow! "Big Daddy" Robbie Williams hat während der langen Wartezeit auf die Geburt seines Töchterchens nicht etwa wie viele andere werdende Väter ein Sympathiebäuchlein entwickelt, sondern ist vielmehr zum Muskelprotz mutiert.

Seit Ayda Field, die Ehefrau von Robbie Williams, schwanger ist, hat man den Star kaum zu Gesicht bekommen. Jetzt meldet er sich via Twitter zurück und präsentiert der Welt seinen neuen Prachtbody. Der Sänger hat eigenen Angaben zufolge mit gutem Grund kräftig abgespeckt und trainiert. Er will demnächst höchstpersönlich als Werbetestemonial für seine erste eigene Herrenmoden-Kollektion fungieren.

Die Modelinie soll "Farrell" heißen und ist nach Robbies Großvater Jack Farrell benannt. Beim Nobel-Kaufhaus Selfridges wird es die Robbie-Bekleidung - Cardigans, Jacken und Anzüge - im Herbst zu kaufen geben. Es handelt sich um eine Herbst-Winter-Kollektion mit Militär-Touch.

Der Star ist froh, dass er jetzt noch alles unter Dach und Fach gebracht hat. Denn in Kürze tritt er seinen nächsten neuen Job an: den eines Vaters. Es heißt, dass seine Frau Ayda jeden Moment das erste gemeinsame Kind zur Welt bringen wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).