Fr, 24. November 2017

Nichts kaputt

09.08.2012 09:36

Frecher Schwarzbär plündert Schoko-Geschäft in den USA

Ein Schwarzbär im US-Staat Colorado ist an einem frühen Morgen im Juli gleich sieben Mal in ein Süßwarengeschäft geschlichen, wie nun bekannt wurde. Er spazierte durch den Haupteingang und ließ jedes Mal einige Leckereien mitgehen. Beschädigt hat der "Schoko-Bär" allerdings nichts.

Überwachungsvideos (wie dieses, das du dir oben ansehen kannst) aus der "Rocky Mountain Chocolate Factory" in Estes Park zeigen, wie der Bär mehrfach die Tür aufmacht, im Inneren nach Süßigkeiten greift, diese vor dem Geschäft verspeist und sich Nachschub besorgt - bis ihn nach etwa 15 Minuten ein vorbeifahrendes Auto offenbar verschreckt.

Nach Angaben der Geschäftsbesitzerin Jo Adams war die Tür nicht fest verriegelt. Abgesehen von etwas Schmutz und ein paar herumliegenden Papieren habe der ungewöhnliche Kunde keine Spuren hinterlassen.

Weit mehr Aufregung verursachte hingegen ein junger Schwarzbär, der sich im Oktober vergangenen Jahres in eine Gemüseabteilung in Alaska verirrt hatte. Nachdem das Bären-Junge ein Gemüsefach abgeräumt hatte, wurde es eingefangen und in die Freiheit entlassen (siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden