Mi, 22. November 2017

Rückzug

09.08.2012 09:31

Bob Hoskins geht nach Parkinson-Diagnose in Pension

Der britische Schauspieler Bob Hoskins hat seinen Rückzug aus dem Filmbetrieb angekündigt, nachdem bei ihm vergangenen Herbst Parkinson diagnostiziert worden war.

Hoskins wolle allen "großartigen und brillanten Menschen" danken, mit denen er über die Jahre zusammengearbeitet habe, sowie seinen Fans, erklärte der Agent des 69-jährigen Hollywood-Darstellers am Mittwoch. Er freue sich auf den Ruhestand mit seiner Familie und bitte, dass seine Privatsphäre geachtet werde.

Hoskins war während der 1980er-Jahre mit Rollen in britischen Gangsterfilmen zu Bekanntheit gelangt. Später zog er nach Hollywood, wo er unter anderem die Titelrolle in "Falsches Spiel mit Roger Rabbit" spielte sowie in der Videospielverfilmung "Super Mario Bros" und Stephen Spielbergs Peter-Pan-Adaptation "Hook" auftrat. Zuletzt war Hoskins als einer der sieben Zwerge in dem Fantasyfilm "Schneewittchen und der Jäger" mit dem "Twilight"-Star Kirsten Stewart in der Hauptrolle auf der Leinwand zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden